Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
für COSTA-Kurse/Intensivseminare

1. Verbindlichkeit der Anmeldung, Abmeldefristen & Gutschriften
Anmeldungen sind ab dem 3. Werktag vor Kursbeginn verbindlich (bei Intensiv-Seminaren ab dem 14. Kalendertag). Telefonische Anmeldungen werden schriftlich bestätigt und sind damit verbindlich, es sei denn, die Kundin/der Kunde widerspricht innerhalb von 6 Werktagen (Poststempel der Bestätigung) schriftlich/Fax. Die Verlegung auf einen anderen Kurs ist möglich. Costa hat bei Verlegung oder Abmeldung innerhalb von 3 Werktagen vor Kursbeginn (bei Intensiv-Seminaren innerhalb 14 Tagen) Anspruch auf die kompletten Kurs- und Praxisgebühren, ausschließlich der Kosten für Unterrichtsmaterial und Prüfungsgebühren. Der Kunde erhält Gutschrift für späteren Kurs (bei Intensiv-Seminaren wegen Platzbegrenzung nur nach Terminangebot von Costa). Gutschriften verfallen am Ende des der Erstbuchung folgenden Jahres. Motorboot-Praxistermine können nur mit einem Vorlauf von mind. 3 Tagen kostenfrei verlegt werden. Berechnet wird zur jeweils gültigen Preisliste. Rückerstattung von überzahlten Kursgebühren bei Wechsel zu einem preiswerteren Kurs ist nicht möglich, jedoch Gutschrift auf weitere Kursbelegung (nicht bei Intensiv-Seminaren). Bei Verlegung der Prüfung durch den Kunden nach Kursbeginn (bei Intensivseminaren 14 Tage vor Beginn) verfallen die gezahlten Prüfungsgebühren, es sei denn, die Kommission erstattet zurück oder schreibt gut. Änderungen, Verlegungen, Absage seitens des Kunden/der Kundin bedürfen der Schriftform.

2. Praxisausbildung
Für die Praxisausbildung zum Sportboot-Führerschein Binnen Segeln und für Ausbildungs- und Prüfungstörns bestehen einige zusätzliche Regelungen, die Bestandteil unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind. Wir verweisen hiermit ausdrücklich auf die Verbindlichkeit auch dieser Bedingungen. Sie werden Ihnen bei Ihrer Anmeldung zur Praxis ausgehändigt oder auf Anforderung zugeschickt.

3. Prüfungen
COSTA bereitet im Rahmen ihrer Ausbildung auf eine Prüfung vor einer unabhängigen Kommission vor. Dies gilt auch für Prüfungen, die in den Räumen von COSTA stattfinden. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die angegebenen Prüfungstermine mit den Kommissionen abgestimmt und von diesen bestätigt sind. Für die Einhaltung der Termine, die Festlegung der Prüfungsorte und die Durchführung der Prüfungen sind die Kommissionen bzw. deren Ausschüsse verantwortlich. Deshalb können wir hierfür keine Haftung übernehmen, auch nicht bei unvorhergesehenen Änderungen.

4. Zahlung
Keine Anzahlung, Zahlung erfolgt bei Kursbeginn (Bei Intensiv-Seminaren müssen Prüfungskosten 1 Woche vor Seminarbeginn bei uns eingegangen sein).

5. Schlußklausel
Mit der Unterschrift unter die Anmeldung erkennt der Teilnehmer unsere Allgemeinen Geschäfts-Bedingungen an. Sollte eine der Klauseln unwirksam sein oder durch Änderung der Umstände, z.B. durch gesetzliche Veränderungen etc., unwirksam werden, so bleiben alle anderen Bestimmungen wirksam, ebenso ein Vertrag, der mit diesen Konditionen abgeschlossen ist.

Weitere Informationen zu COSTA maritim Yacht-Sport GmbH finden Sie im IMPRESSUM.